Texte_schreiben

Wie schreibe ich hochwertige Texte? – Eine Checkliste

Wenn Sie eine Webseite erstellen möchten, werden Sie sich ziemlich schnell fragen: Was ist guter Content? Gelungene Texte sind für den Erfolg unverzichtbar. Doch nach welchen Aspekten und Kriterien werden sie eigentlich bewertet? Grundsätzlich müssen sie einerseits den Besuchern Ihrer Webseite gefallen und andererseits entscheidet Google ebenso darüber, ob der erstellte Content gut genug ist, um auf den vorderen Plätzen der Suchmaschine gelistet zu werden. Natürlich sollten die Inhalte immer an erster Stelle stehen. Lesen Sie hier, wie Sie hochwertige Texte schreiben und worauf es dabei ankommt.

Warum sind hochwertige Texte so wichtig?

Hochwertiger Content ist sehr wichtig für Google und andere Suchmaschinen, da sie die Nutzer bzw. Besucher der Webseite zufriedenstellen möchten. Es soll also ohne viel Zeitaufwand und Mühe die möglichst beste Antwort auf die jeweilige Suchanfrage gefunden werden. Content umfasst den gesamten Inhalt: Die Bilder, Videos und eben auch die Texte, welche in erster Linie immer für die Nutzer geschrieben sein sollten. Doch auch die Bewertung von Google und anderen Suchmaschinen sind nicht außer Acht zu lassen, da sie die Webseiten anhand verschiedener Kriterien sortieren. Die Absprungrate bzw. Verweildauer der Besucher spielt hierbei eine wichtige Rolle, denn wenn sie nicht rasch die Lösung finden, nach der sie suchen, werden sie die Webseite ziemlich schnell verlassen, um sich anderweitig zu erkundigen. Es gibt zahlreiche sehr gute Webseiten. Wenn Sie nicht in den Weiten des Internets verschwinden, sondern möglichst viele Menschen erreichen möchten, müssen Sie Ihren Besuchern einen Mehrwert und hochwertige Texte bieten, durch welche sich die Besucher entsprechend ihrer Suchanfrage bestmöglich informieren können. Gute Inhalte halten die Nutzer und lassen sie wiederkehren.

Hochwertige Texte schreiben – die Checkliste:

Erst planen und Strategie entwickeln, dann die Texte erstellen

Vor der eigentlichen Erstellung der Texte sollten Sie sich im ersten Schritt darüber Gedanken machen, für welchen Zweck sie geschrieben werden und welche Zielgruppe Sie ansprechen möchten. Dementsprechend erfolgt der strukturelle Aufbau. Ist er falsch, werden die Besucher schnell wieder abspringen. Dies ist für das Ranking Ihrer Webseite negativ. Überlegen Sie sich daher im Vorfeld, nach welchen Informationen Ihre Zielgruppe sucht. Beginnen Sie daher nicht blindlings, sondern erarbeiten Sie eine Strategie. Legen Sie zunächst einmal Ihre Ziele fest, bevor Sie den passenden Text erstellen. Texte ohne Struktur sind eine Aneinanderreihung von Sätzen, die keinen logischen Zusammenhang haben und denen der Leser schwer folgen kann. Gute Texte sind durchdacht, haben einen logischen Aufbau, Zwischenüberschriften und sinnvolle Absätze. Stichwort ist hier der vielen bereits bekannte sogenannte roten Faden.

Leser mit der Überschrift und Einleitung einfangen und fesseln

Es ist eine wahre Kunst, die Leser schon mit der Überschrift einzufangen. Als nächstes spielt die Einleitung eine ebenso wichtige Rolle. Sie klärt den Besucher auf, was ihn im Text erwartet und was das Thema ist. Die Einleitung sollte ihn neugierig machen. Gelingt dies, wird er weiterlesen. Hat er das Gefühl, er bekommt im Text nicht die gewünschten Informationen, wird er die Seite schnell wieder verlassen. Achten Sie daher darauf, dass Überschrift und Einleitung das Interesse des Lesers wecken, damit er Lust hat, den Text möglichst bis zum Ende zu lesen. Die meisten Nutzer entscheiden innerhalb weniger Sekunden, ob sie das Thema interessiert. Beschreiben Sie ein konkretes Problem, dass Ihr Leser wahrscheinlich hat und gelöst bekommen möchte. Sonst würde er Ihre Webseite nicht besuchen. Wecken Sie sein Interesse und erklären Sie das Thema, aber verraten Sie nicht zu viel. Natürlich möchte der Leser am Schluss ein Ergebnis. Das Versprechen, das Sie in Ihrer Einleitung formuliert haben, müssen Sie einhalten. Sonst ist er enttäuscht. Schlagen Sie daher konkrete Lösungen vor und schreiben Sie ein Fazit, in dem Sie sie „unterstreichen“.

Passende Keywords sind ein wichtiger Bestandteil der Texte

Wenn Sie Ihre Texte nicht auf relevante SEO-Keywords optimieren, entgehen Ihnen Besucher der Webseite, da sie Sie vielleicht nicht finden. Es gibt verschiedene Tools, die Begriffe nennen, die Ihr Text enthalten sollte. Dabei spielt die Keyword-Dichte natürlich eine Rolle, aber schreiben Sie grundsätzlich Texte, die für die Besucher gut lesbar sind, damit sie lange genug auf Ihrer Webseite verweilen. Gestaltet sich das Lesen aufgrund einer unschönen Textwüste zu schwierig, werden sie sie verlassen. Verwenden Sie das Hauptkeyword in der Überschrift, den Unterüberschriften und weiteren wichtigen Elementen wie der URL. Nutzen Sie Neben-Keywörter (Synonyme), damit der Text neben dem Hauptkeyword noch weitere Suchanfragen abdeckt und somit mehr potentielle Besucher Ihre Webseite finden. Das Hauptkeyword sollte jedoch nicht mit aller Macht unkontrolliert untergebracht werden, sondern immer eine Verbindung zum Inhalt geben.

Texte müssen verständlich sein und die richtige Länge haben

Die Länge von Sätzen ist wichtig: Sie sollten lieber nicht zu lang sein. Verpacken Sie alle Informationen knapp und kommen Sie schnell auf den Punkt. Sie dürfen komplexere Fragen natürlich auch in einigen längeren Sätzen übermitteln. Allgemein sollten sie jedoch kürzer sein, da sie leichter zu verstehen sind als Schachtelsätze. Besser sind auch kurze Textblöcke. Ein verständlicher Schreibstil ist wichtig. Verwenden Sie Fremdwörter, sollten Sie diese im Anschluss erklären. Texte, die viele Nominalisierungen an Stelle von Verben enthalten, wirken trocken und sind schwer verständlich. Durch Adjektive und Vergleiche entsteht eine bildhafte Sprache. Mit Listen und Aufzählungen können Sie wichtige Punkte herausstellen.
Aktueller Content ist ebenso ein entscheidendes Kriterium für Google. Wird der Inhalt selten oder gar nicht überarbeitet, ist dies für Suchmaschinen ein Zeichen, dass auf der Webseite nichts Neues geboten wird, sodass der Traffic zurückgehen kann.

Auf die richtige Textlänge achten

Pauschale Werte für die richtige Textlänge gibt es nicht. Es geht eher darum, das Thema ausführlich und facettenreich zu behandeln, um das Informationsbedürfnis der Leser gänzlich zu befriedigen und ihnen einen Mehrwert zu bieten. Der Fokus liegt auf Qualität und nicht auf Quantität. Texte, die künstlich in die Länge gezogen werden, aber nicht wirkliche Informationen liefern, bringen niemandem etwas. Texte unter 400 Wörtern sollten es jedoch nicht sein. Google legt viel Wert darauf, dass jeder Text einzigartig im Web ist. Vermeiden Sie unbedingt Duplicate Content, das heißt, kopierte Inhalte von anderen Webseiten. Dies wird von den Suchmaschinen rigoros abgewertet. Zur Auflockerung sollten Sie zusätzlich Bilder oder Videos einbinden. Sie dienen auch als Lockmittel, da sie beim Leser eine Erwartungshaltung entsprechend des Textes erzeugen.

Fehlerfreie Texte schreiben

Gute Texte sind bezüglich der Rechtschreibung, Grammatik und Satzzeichen fehlerfrei, damit sie hochwertig und seriös erscheinen. Jeder macht sicher mal den einen oder anderen Flüchtigkeitsfehler. Damit sie dennoch entdeckt werden, kann der Text von Word oder einer anderen Person überprüft werden. Man selber übersieht sie gerne einmal, da man den Inhalt bereits kennt und beim erneuten Lesen daher oftmals nur überfliegt. Eine Fehlerfreiheit kann jedoch der letzte wichtige Punkt sein, um Ihre Texte auf Platz eins erscheinen zu lassen.

Zusammenfassung

Hochwertige Texte sind sehr wichtig für den Erfolg einer Webseite. Sie steigern die Sichtbarkeit im Internet bzw. sorgen für eine gute Platzierung auf den ersten Seiten der Suchmaschinen. Bieten Sie Ihrer Zielgruppe nützliche Informationen und die Lösung ihrer Probleme. Da Google und Co. in erster Linie textbasierte Suchmaschinen sind, geht es vor allem darum, gute Texte zu schreiben, die die Besucher auf der Webseite halten. Schon mit der Überschrift und Einleitung müssen Sie den Leser einfangen, ihn neugierig machen und sein Interesse wecken, damit er auf Ihrer Webseite verbleibt und weiterlesen möchte. Jeder Text sollte einzigartig, verständlich und fehlerfrei sein und dem Nutzer einen Mehrwert liefern. Strukturieren Sie die Texte sinnvoll und verwenden Sie Überschriften, Zwischenüberschriften und logische Absätze. Doch bevor Sie beginnen, den Text zu erstellen, ist die Recherche nach passenden Keywords wichtig. Darüber kommen die User schließlich auf Ihre Seite. Der beste Text nutzt nichts, wenn er nicht gefunden wird.