Erfahrungen mit Plentymarkets - Kadelo

Erfahrungen mit Plentymarkets

Erfahrungen mit Plentymarkets

Bei Plentymarkets handelt es sich um ein Softwareunternehmen aus Deutschland, das sich auf die Omnichannel-Möglichkeiten des E-Commerce spezialisiert. Das Onlineshop-Angebot von Plentymarkets ist in erster Linie darauf ausgerichtet, den Onlineshop als einen bedeutenden Kanal im Onlinemarketing-Mix zu nutzen. Mehr zu unseren Erfahrungen mit Plentymarkets erfährst Du im folgenden Artikel.

Einrichtung

Plentymarkets stellt allen neuen Kunden die Möglichkeit zur Verfügung, den Service 30 Tage lang kostenlos zu testen. Damit hast Du also die Möglichkeit, Plentymarkets einen Monat lang ausgiebig zu testen, ohne dabei Deine persönlichen Zahlungsinformationen eingeben zu müssen. Nach dem Testzeitraum endet das Trial automatisch und Dein Account wird deaktiviert. Du kannst also Deinen eigenen Shop einrichten und damit beginnen, diesen aufzubauen. Das Verwaltungsbackend von Plentymarkets ist relativ komplex, Du solltest aber im Rahmen der Trial-Periode ausreichend Zeit haben, um Dich mit den wichtigsten Funktionen und Features vertraut zu machen. Nach der erfolgreichen Registrierung erhältst Du automatisch eine E-Mail mit allen Login-Informationen. Um Dir den Start mit Plentymarkets zu erleichtern, wird Dir der kostenlose „Quick Starter Guide“ zur Verfügung gestellt. Der offizielle Guide umfasst 62 Seiten und bietet alle wichtigen Informationen, um schnell mit Plentymarkets starten zu können.

Kosten

Plentymarkets setzt auf ein Kostenmodell, das sich von ähnlichen Onlineshop-Systemen unterscheidet. Hier gibt es keine Tarife, die sich je nach Preisklasse im Funktionsumfang, der maximalen Anzahl der Produkte usw. unterscheiden. Stattdessen wird Dir in jedem der Tarife der volle Funktionsumfang bereitgestellt. Die Kosten werden anhand der Anzahl der monatlichen Bestellungen in Deinem Onlineshop berechnet. Es sind unterschiedliche Volumentarife für den jeweiligen Umfang an Bestellungen erhältlich, wie zum Beispiel:

– Tarif 1: Dieser Tarif kostet 99 Euro für bis zu 500 Bestellungen / Monat.
– Tarif 2: Dieser Tarif kostet 149 Euro für bis zu 1000 Bestellungen / Monat.

Es geht so weiter bis hin zu 4299 Euro für 50.000 Bestellungen. Du suchst Dir dabei den passenden Tarif aus, der ideal zu Deinen persönlichen Anforderungen und Bedürfnissen passt. Solltest Du die darin enthaltene Anzahl der Bestellungen überschreiten, dann wird Dein Account nicht automatisch deaktiviert, sondern Du bezahlst 0,15 Euro pro Bestellung. Alternativ kannst Du auch ein Basispaket buchen, wie zum Beispiel:

– Basis für 35 Euro / Monat
– Classic für 129 Euro / Monat
– Flex für 249 Euro / Monat
– Plus für 1250 Euro / Monat
– Enterprise auf Anfrage

In diesen Paketen ist die Plentymarkets-Software enthalten, Du zahlst allerdings auch hier, wenn Du die Anzahl der monatlichen Bestellungen überschreitest.

Plentymarkets Shop

Plentymarkets kommt mit einem vorinstallierten Template. Das Standard-Template „Callisto Light“ überzeugt mit einem modernen und übersichtlichen Layout. Es ist in responsiver Technik programmiert und ist daher für die Darstellung auf mobilen Endgeräten optimiert. Neben dem Standard-Template stehen keine anderen Templates bereit, sodass Plentymarkets dementsprechend auch keinen integrierten Theme- und Template-Store zur Verfügung stellt. Konkret bedeutet das, dass Templates in Eigenregie erstellt werden müssen. Dafür kannst Du beispielsweise eine offizielle Plentymarkets-Partneragentur beauftragen.

Um die eigenen Produkte im besten Licht zu präsentieren, steht Dir bei Plentymarkets eine Vielzahl äußerst nützlicher Funktionen und Features zur Verfügung. Hierzu gehören beispielsweise neben einer Fotogalerie mit Zoom-Funktion auch Social Media-Integration sowie Produktbeschreibungen. Für die Erstellung der Produktbeschreibungen kannst Du den integrierten Editor benutzen, mit dem sich Links, Bilder und Tabellen schnell und unkompliziert ergänzen lassen. Darüber hinaus hast Du die Möglichkeit, Produktvarianten zu erstellen. Auf der Grundlage Deiner Angaben zu den verschiedenen Parametern erzeugt Plentymarkets automatisch alle möglichen Varianten, was Dir viel Arbeit ersparen kann.

Verwaltungsbackend

Das Verwaltungsbackend von Plentymarkets kannst Du wahlweise in deutscher oder englischer Sprache benutzen, was definitiv einen Vorteil gegenüber anderen Anbietern darstellt. Auch das Nutzererlebnis und die Navigation innerhalb der Software ist erstklassig. Sobald Du Dich in die Administration einloggst, wirst Du feststellen, dass die Optik sehr modern und die Benutzeroberfläche übersichtlich gestaltet ist. Das Verwaltungsbackend stellt selbstverständlich auch einen breiten Funktionsumfang bereit. Alle aktiven Bestellungen werden im Backend übersichtlich präsentiert, sobald sie über Deinen Onlineshop getätigt werden. Bestellungen kannst Du allerdings auch manuell einrichten. Auch für das Bestellungsmanagement stehen viele Optionen bereit, sodass Du beispielsweise Rücküberweisungen schnell und einfach realisieren kannst.

Marketing

Sämtliche SEO-Maßnahmen (Suchmaschinenoptimierung) lassen sich für den Onlineshop, die Produkte sowie die einzelnen Kategorien schnell und einfach realisieren. Wichtige SEO-Rankingfaktoren, wie zum Beispiel Meta Description, Title, URL und alternative Bezeichnungen für Fotos und Videos, kannst Du problemlos anpassen. Für soziale Medien hast Du die Möglichkeit, die URLs Deiner Twitter- oder Facebook-Seiten anzugeben, um auf diese Weise Deinen Onlineshop mit sozialen Netzwerken zu verknüpfen. Auch die Integration von Social Media-Buttons bei den Produkten lässt sich schnell implementieren. Plentymarkets bietet außerdem in Bezug auf eingebundene Werbemöglichkeiten vielfältige Optionen. So wird Dir beispielsweise eine integrierte Blogging-Option bereitgestellt und performante Tools für Newsletter-Marketing. Für Sonderaktionen und Verlosungen stellt Plentymarkets verschiedene Arten von Gutscheinen bereit, wobei die Integration in der Regel relativ einfach vonstattengeht. Hier wird besonders deutlich, dass Plentymarkets für den Einsatz in verschiedenen Verkaufskanälen ausgerichtet ist.

Related Posts