Produkttexte für Amazon formatieren

Gute Produkte brauchen gute Texte, um erfolgreich auf Amazon vermarktet zu werden. Doch der beste Text bringt dir nichts, wenn ihn keiner liest. Daher erklären wir dir in diesem Artikel, wie du deine Artikelbeschreibungen auf Amazon formatierst, wie du einen Zeilenumbruch bei Amazon Produkttexten einfügen kannst und deinen Text übersichtlicher und lesbarer gestaltest.

Dafür brauchst du Grundkenntnisse in html.

 Amazon Artikelbeschreibungen und Produkttexte werden mit html formatiert.

Es gibt html-Tags, die du öffnen und schließen musst, aber auch alleinstehende.

Die wichtigsten html-Tags sind <b>, <i>, <u>, <ul>, <ol>, <li>, &nbsp; und <p>

Ein alleinstehendes html-Tag ist beispielsweise <br>, mit dem du einen Zeilenumbruch generierst.

 

Wenn du mit html nichts anfangen kannst

<p>Mit html sorgen alle Websites und sogar Textverarbeitungsprogramme dafür, dass bestimmte Wörter <b>fett</b> (bold), <i>kursiv<i> (italic), <u>unterstrichen</u> (underlined) oder mit harten Zeilenumbrüchen <br>

dargestellt werden.</p>

 

Wenn du mit html-Tags nicht zurechtkommst oder dir nicht merken kannst, welcher Tag für welche Formatierung steht, kannst du mit Online-Html-Convertern Text optisch gestalten und dir in klarem html darstellen lassen. Das geht zum Beispiel in allen WordPress-Versionen, wenn du von der visuellen Ansicht eines Beitrags oder einer Seite in die html-Ansicht wechselst. Auch mit Word funktioniert dieser Trick, allerdings sind deinen Absätzen (also <p>-Tags) dann automatisch Klassen und <span>-Tags hinzugefügt, die du für deine Amazon Produktbeschreibung nicht benötigst.

Suche dir einen html-Text-Konverter und so kannst du ganz bequem deine Amazon Produktbeschreibung verfassen und Wörter fett markieren, Auflistungen anlegen und Zeilenumbrüche mit der Enter-Taste einfügen. Noch einfacher geht es, wenn du im Back-End deines Amazon-Seller-Kontos eine Widerrufsbelehrung erstellst. In der Widerrufsbelehrung kannst du deine Schrift ganz normal formatieren, in die Code-Ansicht wechseln, ihn kopieren und dann bei deiner Amazon Artikelbeschreibung einfügen. Das ist gut für Anfänger. Wenn du diesen Weg nicht gehen möchtest und lieber html verstehen und für deine Amazon-Produktbeschreibungen verwenden möchtest, hilft dir die folgende Anleitung.

 

Mit wenigen html-Tags die perfekte Amazon Produktbeschreibung formatieren

Die wichtigsten html-Tags, die du kennen solltest, sind:

  1. <p> für Absätze
  2. <br> für Zeilenumbrüche
  3. &nbsp; für geschützte Leerzeichen
  4. <b>, <i> und <u> für unterschiedliche Schriftschnitte
  5. Ulli und Olli für Listen

Absätze mit dem <p>-Tag

Html-Tags müssen grundsätzlich geöffnet und wieder geschlossen werden. Alles, was sich zwischen den beiden Befehlen in den spitzen Klammern befindet, übernimmt die Funktion, die der html-Tag befiehlt.

Schreibst du also einen Absatz, beginne ihn mit <p> und ende ihn auf </p>. Dadurch weiß deine Amazon Produktseite, wann du beim Erstellen deines Textes die Enter-Taste betätigt hast.

<p>So sieht ein Absatz aus.</p>

Harte Zeilenumbrüche mit <br>

Harte Zeilenumbrüche kannst du innerhalb eines Absatzes erzeugen. Du kannst mit ihnen außerdem Leerzeilen und Freiraum erzeugen.

Bitte beachte, dass Amazon und somit auch deine Produktseite immer auch responsiv auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets angezeigt werden. Harte Zeilenumbrüche können hässlich auf dem Smartphone aussehen, wenn sie in der Desktop-Ansicht hervorragend sind. Daher verwende den harten Zeilenumbruch <br> bitte nur sparsam. Der <br>-Tag muss nicht geöffnet und geschlossen werden und steht für sich selbst. Er entspricht der Tastenkombination Shift + Enter.

<p>So sieht ein Absatz aus, in dem du einen harten Zeilenumbruch<br>
eingefügt hast.</p>

Du kannst mit dem <br>-Tag und dem geschützten Leerzeichen (&nbsp;) Leerzeilen erzeugen. Füge nach einem Absatz den harten Zeilenumbruch, ein geschütztes Leerzeichen und einen weiteren Zeilenumbruch ein, und schon erhältst du eine Leerzeile.

<p>So sieht ein Absatz aus, dem eine Leerzeile folgt.</p>

<br> &nbsp; </br>

Das geschützte Leerzeichen &nbsp;

Im obigen Absatz haben wir bereits erklärt, wie das geschützte Leerzeichen für Leerzeilen mit <br> und &nbsp; genutzt werden kann. Doch dieses &nbsp; (non-breakable space bar) ist auch für Zahlen-, Mengen- und Währungsangaben wichtig. Das ist eine html-Funktion, die du nicht durch html-Generatoren erzeugen kannst.

Bedenke, dass dein Text durch die responsive Ansicht auf großen und kleinen Bildschirmen funktionieren soll. Wenn du beispielsweise einen Schrank auf Amazon verkaufst und in der Produktbeschreibung angibst, dass dieser 1400 mm groß ist, setzt du zwischen die Zahl und die Einheit ein geschütztes Leerzeichen. Somit stellst du sicher, dass an dieser Stelle keine Zeile umgebrochen wird und dein Text besonders gut lesbar ist.

<p>So schreibst du in einem Absatz über einen 1400&nbsp;mm breiten Schrank.</p>

Schriftschnitte mit <b>, <i> und <u>

Innerhalb eines Absatzes kannst du Wörter fett, kursiv oder unterstrichen darstellen. Dafür klammerst du alle Wörter und Zeichen, die diesen Schriftschnitt erhalten sollen, mit <b> und </b>, <i> und </i> oder <u> und </u> ein.

<p>So schreibst du in einem Absatz über einen <b>1400&nbsp;mm</b> breiten Schrank.</p>

<p>So schreibst du <u>in einem Absatz</u> über einen 1400&nbsp;mm breiten Schrank.</p>

<p><i>So schreibst du in einem Absatz über einen 1400&nbsp;mm breiten Schrank.</i></p>

 

Ulli und Olli für Listen

Klingt komisch, ist aber so: Es gibt in der Welt des html die Brüder Ulli und Olli, die dir Aufzählungen und Listen garantieren. <li> steht hierbei für das List-Item, also die eingerückte und mit dem Aufzählungszeichen versehene Zeile.

Deiner Liste musst du aber vorher noch beibringen, ob sie durchnummerieren, also die Zahlen 1, 2, 3, 4 etc. voranstellen soll, oder ob sie mit Bullet Points, also den schwarzen Kreisen arbeiten soll.

„Ulli“, also die unordered list items arbeiten mit Bulelt points. Öffne den <ul>-Tag, arbeite deine Liste mit <li>-Items ein und schließe alle Tags wieder: Die <li>-Items nach jeder Aufzählung, die <ul>-Tags nach der Liste, wenn es danach wieder mit einem normalen <p>-Absatz weitergehen soll.

<ul>

<li>Attribut 1</li>

<li>Attribut 2</li>

</ul>

Das gleiche bietet dir auch Olli: Mit den ordered list items öffnest du mit <ol> den html-Tag und schließt ihn mit </ol>. Dazwischen bleibt die <li>-</li>-Anordnung gleich. Statt Bullet Points werden dir jetzt Zahlen angezeigt, die jeden Listenpunkt durchnummerieren.