Unterschied zwischen ASIN, SKU, FNSKU und EAN - Kadelo

Unterschied zwischen ASIN, SKU, FNSKU und EAN

Unterschied zwischen ASIN, SKU, FNSKU und EAN

ASIN, SKU, FNSKU und EAN – Bedeutung und Unterschied der Kürzel

Die Kürzel ASIN, SKU, FNSKU und EAN sind dir vielleicht schon einmal begegnet, ohne dass du sie zuordnen konntest. Es handelt sich um Bezeichnungen, die der Onlinehändler Amazon verwendet. Du kommst mit ihnen in Berührung, wenn du als Händler deine Waren über Amazon verkaufst und dich für das sogenannte FBA entscheidest. Erfahre, was diese Kürzel bedeuten und worin sie sich unterscheiden.

Bei Amazon verkaufen – die Kennzeichnung der Waren

Als Verkäufer kannst du bei Amazon alle erdenklichen Waren anbieten. Das weltweit größte Online-Versandhaus startete als schneller Lieferdienst für Bücher. Heute gibt es kaum eine Warengruppe, die bei Amazon nicht vertreten ist. Von der Kleidung über elektronische Geräte bis zu Spielwaren und Lebensmitteln können Kunden alles bestellen. Eine eindeutige Kennzeichnung der Waren ist eine grundlegende Voraussetzung für die Einheit und die Übersicht des Systems. Möchtest du deine Waren als Verkäufer bei Amazon anbieten, wird dir das individuelle Warenkennzeichnungssystem begegnen. Die wichtigsten Kürzel ASIN, SKU, FNSKU und EAN solltest du kennen.

FBA – Amazon übernimmt den Versand deiner Waren

Hinter der Abkürzung FBA verbirgt sich eine Dienstleistung mit dem Namen „Fulfillment by Amazon“. Amazon übernimmt im Auftrag des Händlers den Versand für die Waren, die Händler in ihrem Angebot haben. Dabei überstellt der Händler die Waren im Vorfeld in die Lager von Amazon. Für dich als Händler ergeben sich daraus verschiedene Vorteile: Du brauchst dich nicht selbst um den Versand zu kümmern, was dir die Planung deiner Verkäufe erleichtert. Im Rahmen des Angebots übernimmt Amazon auch die Rücksendungen der Waren. Der Versand lässt sich für den Kunden schneller organisieren, da Amazon über ein sehr gut aufgebautes logistisches Netz verfügt. Einzelne Händler stellt die Organisation eines sofortigen Versands häufig vor eine besondere Herausforderung. Möchtest du FBA als Dienstleistung in Anspruch nehmen, musst du einige Dinge beachten. Dies betrifft insbesondere die Kennzeichnung der Waren.

Nummern und Codes für die Deklarierung der Waren bei Amazon

Das Angebot an Waren, die das Online-Versandhaus anbietet, wächst ständig. Für eine schnelle und einheitliche Logistik ist es wichtig, die Waren und Warengruppen einheitlich zu kennzeichnen. Dazu dienen Nummern und Kürzel, mit denen sich die Waren zunächst ohne Kenntnis der genauen Herstellerbezeichnung einordnen lassen. Wichtige Codes sind ASIN, SKU, FNSKU und EAN. Wir erklären dir, was sich hinter diesen Codes verbirgt.

ASIN – die Artikelnummer

ASIN ist die Abkürzung für Amazon Standard Identification Number. Dabei handelt es sich um die Artikelnummer für das Produkt. Sie besteht aus einer Kombination von Zahlen und Großbuchstaben. Unabhängig davon, in welchem Land der Verkäufer sitzt, bekommt jedes Produkt eine eigene Nummer. Da Amazon in vielen Ländern der Welt einen aktiven Versandhandel aufgebaut hat und viele Produkte auch weltweit verfügbar sind, ist die ASIN eine einfache Option, jedem Produkt eine einheitliche Nummer zuzuordnen.
Bei der Vergabe dieser Nummer musst du berücksichtigen, dass es sich lediglich um die Kennzeichnung des Produktes handelt. Aus der Nummer geht nicht hervor, ob Amazon selbst oder der Händler dieses Produkt verkauft. Darüber hinaus ist nicht gekennzeichnet, ob es sich um ein neues oder um ein gebrauchtes Produkt handelt. Um dies zu unterscheiden, sind weitere Kennzeichnungen möglich.

Wichtige Funktionen der Nummer

Händler und Kunden haben die Möglichkeit, die Nummer direkt in der Suchliste einzugeben, um direkt zu einem Produkt zu gelangen. Außerdem ist die ASIN Bestandteil des Links, der zu einem Produkt führen kann. Aus diesem Grund nutzen die Händler diese Produktnummer ebenso wie Amazon selbst.

SKU – die eindeutige Produktbezeichnung

SKU ist die Abkürzung für Stock Keeping Unit. Hierbei handelt es sich um eine spezifische und damit eindeutige Produktbezeichnung, die ein Händler für sein Produkt vergibt. Amazon verwendet die SKU, um die Lagerbestände eines Händlers eindeutig zu kennzeichnen. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass du eine SKU nur eindeutig vergeben und nicht ändern kannst, solange die Nummer in deiner Liste für den Lagerbestand angezeigt ist. Wenn du deinen Lagerbestand aktualisierst, dann aktualisiert sich auch die Liste. Nicht mehr benötigte Nummern kannst du löschen und neu erstellen. Dies ist auch die einzige Option, mit der du eine Änderung an einer Nummer durchführen kannst.

FNSKU – Nummer für den Warenbestand

FNSKU ist die Abkürzung für Fulfillment Network Stock Keeping Unit. Wenn du am FBA beteiligt bist, übernimmt Amazon für dich den Versand deiner Waren. Bevor du diese Waren an Amazon übergibst, musst du sie mit einem Labeling versehen. Auf diesem Label ist die FNSKU-Nummer enthalten. Es ist wichtig, dass wirklich jeder deiner Artikel dieses eindeutige Label enthält. Andernfalls ist ein Versand durch Amazon nicht möglich. Die FNSKU enthält Informationen zum Artikel, zum Verkäufer und zum Artikelzustand. Es handelt sich um eine eindeutige Nummer, die jeden Artikel in seinen Eigenschaften eindeutig infiziert.

EAN – der europäische Produktcode

Bei dieser Nummer handelt es sich um einen europäischen Produktcode. Dieser Code enthält alle relevanten Informationen zu dem Produkt, für das sich der Kunde entscheidet. Bei einem Artikel aus der Kategorie Bekleidung sind dies beispielsweise die Art des Artikels, die Größe und die Farbe. Elektronische Artikel, die es in verschiedenen Ausführungen gibt, haben ebenfalls verschiedene EAN’s.
EAN ist die Abkürzung für European Article Nummer. Eine Besonderheit gibt es beim Kauf von Büchern: Hier findet die EAN auch als ISBN.
In den USA erfüllt die UPC die gleichen Anforderungen. Diese steht für Universal Product Code. Beide Codes hängen miteinander zusammen. Für dich ist es wichtig zu wissen, dass die EAN erst nach den UPC’s entwickelt wurden. Beide Nummern bekommen ihren eindeutigen Ursprung, da die UPC in der EAN aufgeht. Sie ist ein Bestandteil der EAN. Die EAN hat einen eindeutigen Ländercode.

Related Posts